Aktion Aktuell Hilfe      Empfehlen Sie uns ...
 
Medikamentensuche
Spezialsuche

Als Favorit eintragen
 
 Login für Kunden
  E-Mail:
Passwort:

Passwort vergessen?

 Neuanmeldung
Abnehmen & Diät Abnehmen & Diät
Abwehrstärkung Abwehrstärkung
Asthma Asthma
Augen Augen
Bein & Fuß Bein & Fuß
Blase-Niere-Prostata Blase-Niere-Prostata
Cholsterinsenkende Medikamente Cholsterinsenkende Medikamente
Drogerie Drogerie
Entwässerungsmittel Entwässerungsmittel
Enzyme Enzyme
Erkältung Erkältung
Für Sie, Für Ihn & Fürs Kind Für Sie, Für Ihn & Fürs Kind
Haus § Garten Haus § Garten
Hausapotheke & Urlaub Hausapotheke & Urlaub
Haustiere & Tiergesundheit Haustiere & Tiergesundheit
Hauterkrankungen Hauterkrankungen
Herz & Kreislauf Herz & Kreislauf
Homöopathie/ Schüßler Salze Homöopathie/ Schüßler Salze
Hämorrhoiden Hämorrhoiden
Leber & Galle Leber & Galle
Liebe § Lust Liebe § Lust
Magen & Darm Magen & Darm
Medizinische Geräte & Tests Medizinische Geräte & Tests
Milchunverträglichkeit Milchunverträglichkeit
Muskeln und Gelenke Muskeln und Gelenke
Praxisbedarf Praxisbedarf
Raucherentwöhnung Raucherentwöhnung
Schlaf & Beruhigung Schlaf & Beruhigung
Schmerzmittel Schmerzmittel
Sport Sport
Urlaub-Reise-Sonne Urlaub-Reise-Sonne
Vegan / Vegetarisch Vegan / Vegetarisch
Vitamine & Mineralstoffe Vitamine & Mineralstoffe
Wundversorgung Wundversorgung
 
Link zum Versandhandels-Register
 

 

 
Allgemeine Geschäftsbedingungen / Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

§ 1 Allgemeines
Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Apotheke und dem Besteller gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Hiervon abweichende Regelungen oder Ergänzungen - insbesondere in Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bestellers - erlangen - auch bei Kenntnis der Apotheke - nur im Falle ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch die Apotheke Geltung.
Der Besteller erkennt die nachstehenden Bedingungen für diese und alle zukünftigen Bestellungen durch Bestätigung per Mausklick bei der Bestellung - spätestens mit der Annahme von Leistungen und Lieferungen der Apotheke - an. Für die Geschäftsbeziehung gilt ausschließlich deutsches Recht.
Das Produktangebot richtet sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die den Vertrag zu einem Zweck abschließen, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Ein Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Vertragsabschluß
Unsere Angebote im Onlineshop sind unverbindlich. Die angebotenen Waren stellen eine Aufforderung an den Kunden auf Abgabe eines Angebots dar. Die Bestellungen werden durch uns per Email bestätigt. Der Kaufvertrag mit dem Kunden kommt erst durch unsere Annahme zustande. Diese erfolgt entweder durch eine Annahmeerklärung oder durch Übergabe der bestellten Ware an den Transportunternehmer. Die Bestellung von Arzneimitteln ist für die Georgs - Marien Apotheke verbindlich, es sei denn die Arzneimittel sind zwischenzeitlich nicht mehr verkäuflich.
Jeder Kunde, der Verbraucher ist, ist berechtigt nach Maßgabe der besonderen Widerrufs- und Rückgabebelehrung, die ihm im Rahmen der Bestellung mitgeteilt wird, den Vertrag zu widerrufen und die Ware zurückzusenden.
Es gelten die jeweiligen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. 


§ 3 Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Im Falle eines Vertrages über mehrere Waren, die im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt wurden und getrennt geliefert werden, beginnt die Vierzehntagesfrist, wenn Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Ihren Namen, Ihre Anschrift und, soweit verfügbar, Ihre Telefonnummer und Emailadresse) mittels einer eindeutigen Erklärung (bspw. Brief, Telefax oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Der Widerruf ist zu richten an:









                                                                                               Georgs - Marien Apotheke
                                                                                                             Klöcknerstr.2
                                                                                                 49124 Georgsmarienhütte
                                                                                                        Fax: 05401-866363
                                                                                             E- Mail: kontakt@a-buy24.de


                                                                                                                                                                                                                                                                              


Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Wir haben Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen ehalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen. Uns ist es möglich, die Rückzahlung zu verweigern bis Sie die Waren zurückgewährt haben oder den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns von dem Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie sind gesetzlich zur Übernahme der unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren verpflichtet.
Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinaus geht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
Gemäß § 312 g Abs. 2 Nr. 3 BGB besteht das Widerrufsrecht, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.
Für dennoch zurückgesandte Arzneimittel kann eine Rückerstattung des Kaufpreises nicht erfolgen.
Ende der Widerrufsbelehrung 



                                                                                                                                                                                                                                                                                   § 4 Zustandekommen des Vertrages:
1. Angebote der Apotheke, insbesondere Produktpräsentationen auf der Website der Apotheke, sind freibleibend und erfolgen unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch die Zulieferer der Apotheke. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von der Apotheke zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäftes mit dem Zulieferer. Der Besteller wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet.

2. Angebote der Apotheke stellen eine Aufforderung an den Besteller dar, ein Angebot im Rechtssinne abzugeben. Die Bestellung erfolgt durch Übermittlung des vollständig ausgefüllten Bestellformulars im Online-Verfahren. Die Annahme von Bestellungen erfolgt durch eine Auftragsbestätigung (e-mail) oder spätestens mit der Auslieferung der Waren.

3. Angaben gleich welcher Art, insbesondere Beschreibungen, Abbildungen, Zeichnungen, Muster, Qualitäts-, Beschaffenheits-, Zusammensetzungs-, Leistungs-, Verbrauchs- und Verwendbarkeitsangaben sowie Maße und Gewichte der Vertragswaren sind freibleibend, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind. Sie stellen keine Zusicherung oder Garantie, welcher Art auch immer, dar.


§ 5 Lieferungen:
Die Lieferung erfolgt nach dem Wunsch des Bestellers ab Lager an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift und an die vom Kunden angegebene Lieferperson (namentlich benannte natürliche Person oder benannter Personenkreis = Bestimmungsadressat) durch einen von uns beauftragten Logistik- Dienstleister.
Eine Lieferung bzw. der Versand der bestellten Ware innerhalb Deutschlands ist versandkostenfrei bei einem Mindestbestellwert von 30,- Euro. Bestellungen unterhalb des Mindestbestellwertes können telefonisch oder auf schriftlichem Weg bzw. per Fax aufgegeben werden.
Der Versand erfolgt innerhalb von zwei bis drei Werktagen nach Eingang der Bestellung.Ereignisse höherer Gewalt, Maßnahmen im Rahmen von Arbeitskämpfen und sonstige unvorhergesehene Umstände, einschließlich der Nichtbelieferung durch den Vorlieferanten, die wir nicht verschuldet haben, berechtigen uns, Lieferfristen um die Dauer der Behinderung angemessen zu verlängern, längstens jedoch für die Dauer von zwei Wochen ab Bestellung. Verzug tritt erst nach Setzen einer angemessenen Nachfrist ein. Sollte die Verzögerung länger dauern, kann der Kunde eine angemessene Frist zur Leistung bestimmen, und nach deren fruchtlosem Ablauf vom Vertrag zurücktreten. Der Anspruch auf Schadensersatz ist ausgeschlossen, es sei denn, die Verzögerung ist von uns verschuldet. Ist die Ware auf absehbare Zeit nicht bei unseren Lieferanten verfügbar, sind wir zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt. Im Falle des Rücktritts werden wir dem Kunden seine an uns geleisteten Zahlungen unverzüglich erstatten.
Bei unklaren Bestellungen oder bei mit der Bestellung verbundenem Beratungsbedarf wird der Kunde kontaktiert.
Um die Arzneimittelsicherheit und die Qualität der versandten Arzneimittel zu gewährleisten, wird auf einen qualitätserhaltenden Versand (unter Beachtung einer geeigneten Verpackung), ein System der Sendungsverfolgung und einer entsprechenden Transportversicherung geachtet.
Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs, der zufälligen Beschädigung oder des zufälligen Verlustes der gelieferten Ware in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem die Ware an den Kunden ausgeliefert wird oder der Kunde in Annahmeverzug gerät
Soweit für Sie zumutbar, sind wir zu Teillieferungen von in einer Bestellung erfassten, getrennt nutzbaren Produkten berechtigt, wobei wir die dadurch verursachten zusätzlichen Versandkosten tragen.


§ 6 Zahlungsbedingungen, Versandkosten:

1. Die Zahlungsbedingungen (Porto, Versandkosten) sind im Bestellformular näher ausgewiesen. Die Kosten einer vom Besteller gewünschten Sonderversendungsform trägt der Besteller, ebenso zusätzliche Steuern und Zölle bei Lieferungen in das Ausland.

2. Der Kaufpreis wird spätestens mit evtl. anfallenden Absendung/Abholung der bestellten Ware fällig. Er setzt sich aus den angegebenen Bruttopreisen (inkl. jeweils geltender gesetzlicher Umsatzsteuer) und den Versandkosten zusammen. Die Verpackung ist im Preis enthalten. Die Apotheke akzeptiert nur die im Rahmen der Bestellung von ihr angebotenen Zahlungsweisen. Der Rechnungsbetrag wird erst dann vom Bankkonto des Bestellers abgebucht, wenn die bestellte Ware versandt worden ist. Der Besteller gerät ohne Mahnung in Zahlungsverzug, wenn er den Kaufpreis nicht innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Ware bezahlt.

3. Teillieferungen werden jeweils gesondert in Rechnung gestellt, und es gelten hierfür die vorerwähnten Zahlungsbedingungen. Wird die Lieferung auf Wunsch des Bestellers oder auf Grund fehlender räumlicher bzw. technischer Voraussetzungen bei dem Besteller verzögert, so erfolgt Rechnungsstellung und Fälligkeit bei Lieferbereitschaft der Apotheke.



§ 7 Zurückbehaltungsrecht, Aufrechnung:

1. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Besteller nur gegen Forderungen ausüben, die auf dem selben Vertragsverhältnis beruhen. Im Falle laufender Geschäftsbeziehung gilt jeder einzelne Auftrag als gesondertes Vertragsverhältnis.

2. Nur von der Apotheke anerkannte oder rechtskräftig festgestellte Forderungen berechtigen denBesteller zur Aufrechnung.

Die durch Rückbuchungen entstehenden Rückbuchungsgebühren der Kreditinstitute, welche nicht auf das Verschulden der Georgs - Marien  Apotheke zurückzuführen sind, gehen zu Lasten des Kunden. In Abhängigkeit von der Bonitätsprüfung  kann die Georgs - Marien  Apotheke vom Kunden vor der Lieferung Vorkasse verlangen oder die Lieferung per Nachnahme versenden. Die Antragsdaten (Vor- und Zuname, Geburtsdatum sowie Anschrift) werden an die Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss, zum Zwecke der Bonitätsprüfung übermittelt. Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten beziehen wir von der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss. Bei Zahlung per Nachnahme werden Gebühren von insgesamt 4,00 EUR fällig (2,00 EUR Nachnahmegebühr der Post + 2,00 EUR Bearbeitungsgebühr).
Wir weisen darauf hin, dass die Preise der Versandapotheke nicht für unsere Offizin-Apotheke in Georgsmarienhütte gelten.
Die Georgs - Marien  Apotheke ist gesetzlich verpflichtet, die gesetzliche Zuzahlung gemäß § 31 Absatz 3, 61 Satz 1 SGB V bei der Einlösung von Rezepten zu erheben, es sei denn, der Kunde ist von der Zuzahlungspflicht befreit. Dies ist der Georgs - Marien  Apotheke durch Übermittlung einer Abschrift des Freistellungsbescheides nachzuweisen.


§ 8 Eigentumsvorbehalt:

1. Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum der Apotheke. Die Apotheke wird auf Wunsch des Bestellers bereits vorher Teile der gelieferten Vorbehaltsware an diesen übereignen, wenn insoweit der Wert der gelieferten Vorbehaltsware alle offenen Forderungen der Apotheke um mehr als 20 % übersteigt.

2. Der Besteller ist verpflichtet, der Apotheke einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Falle einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohnsitzwechsel hat der Besteller der Apotheke ebenfalls unverzüglich anzuzeigen.

3. Die Apotheke ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen, wenn der Besteller mit einer oder mehreren Zahlungen ganz oder teilweise in Verzug gerät oder über sein Vermögen die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt ist oder er gegen die Pflicht nach Ziff. 2 dieser Bestimmung verstößt.

4. Der Besteller ist nicht berechtigt, die Vorbehaltsware vor dem Übergang des Eigentums zu verpfänden, zur Sicherheit zu übereignen, zu verarbeiten oder umzugestalten. Er darf die Vorbehaltsware nur im Rahmen des ordnungsgemäßen Geschäftsganges weiter veräußern. Für den Fall der Weiterveräußerung tritt der Besteller bereits hiermit alle daraus entstandenen Ansprüche gegen seinen Abnehmer in voller Höhe als Sicherheit für die Forderungen der Apotheke an diese ab. Die Apotheke nimmt diese Abtretung an. Der Besteller ist zur Einziehung der abgetretenen Forderungen ermächtigt. Die Apotheke behält sich vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Besteller mit einer oder mehreren Zahlungen ganz oder teilweise in Verzug gerät oder über sein Vermögen die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt ist. Die Apotheke kann dann Auskunft über die Empfänger der Vorbehaltsware verlangen und diesen die Abtretung der Forderung anzeigen.

§ 9 Gewährleistung:

1. Bei Vorliegen eines Mangels hat der Besteller zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Die Apotheke ist jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Besteller bleibt.

2. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Besteller jedoch kein Rücktrittsrecht zu.

3. Der Besteller muss die Apotheke innerhalb einer Frist von 2 Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel schriftlich unterrichten. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei der Apotheke. Unterläßt der Besteller diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach Feststellung des Mangels durch den Besteller. Dies gilt nicht bei Arglist der Apotheke. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Besteller. Wurde der Besteller durch unzutreffende Herstelleraussagen zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn für seine Kaufentscheidung die Beweislast. Bei gebrauchten Gütern trifft den Besteller die Beweislast für die Mangelhaftigkeit der Sache.

4. Wählt der Besteller wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu.
Wählt der Besteller nach gescheiterter Nacherfüllung Schadensersatz, verbleibt die Ware beim Besteller, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadensersatz beschränkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt nicht, wenn die Apotheke die Vertragsverletzung arglistig verursacht hat.

5. Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre ab Lieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr ab Lieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Besteller den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat (Ziff. 3 dieser Bestimmung).

6. Erhält der Besteller eine mangelhafte Montageanleitung, ist die Apotheke lediglich zur Lieferung einer mangelfreien Montageanleitung verpflichtet und dies auch nur dann, wenn der Mangel der Montageanleitung der ordnungsgemäßen Montage entgegensteht.

7. Garantien im Rechtssinne erhält der Besteller durch die Apotheke nicht. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.

§ 10 Haftungsbeschränkungen:

1. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung der Apotheke auf den nach der Art des Vertragsgegenstandes vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen der Vertreter oder Erfüllungsgehilfen der Apotheke.

2. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Bestellers aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder Verlust des Lebens des Bestellers.

3. Schadensersatzansprüche des Bestellers wegen eines Mangels verjähren nach 1 Jahr ab Lieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Apotheke Arglist vorwerfbar ist.

4. Disclaimer
Die Georgs - Marien Apotheke - Versandapotheke - verweist auf ihren Internet-Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Die Georgs - Marien Apotheke - Versandapotheke - hat keinen Einfluss auf die Gestaltung und auf die Inhalte dieser verlinkten Seiten. Die Georgs- Marien  Apotheke - Versandapotheke - kann daher auch keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Qualität der dort bereitgestellten Informationen übernehmen. Die Georgs - Marien  Apotheke - Versandapotheke - distanziert sich somit ausdrücklich von allen Inhalten auf verlinkten Seiten Dritter.

§ 11 Datenschutz
Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten


 Um unseren Onlineshop zu besuchen, müssen Sie keine Daten angeben. Wir speichern lediglich anonymisierte Zugriffsdaten ohne Personenbezug, wie z.B. Namen Ihres Internetserviceproviders, die Seite, von der aus Sie uns besuchen oder den Namen der angeforderten Datei. Zur Datenerhebung können dabei Cookies eingesetzt werden, die allerdings ebenfalls die Daten ausschließlich in anonymer oder pseudonymer Form erheben und speichern und keinen Rückschluss auf Ihre Person erlauben.
Personenbezogene Daten erheben wir nur, wenn Sie uns diese im Zuge des Bestellvorgangs, bei Eröffnung eines Kundenkontos oder bei der Registrierung für unseren Newsletter freiwillig mitteilen. Soweit wir uns für den Zweck der Bestellabwicklung Dienstleister bedienen, geben wir ausschließlich die für die Bestellabwicklung und Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten weiter. Wir verwenden die erhobenen Daten zur Abwicklung des Vertrages. Die gesetzlich zulässige Nutzung (gemäß § 7 Abs. 3 UWG) Ihrer Daten zum Zweck der Werbung für unserer eigenen Angebote und Services behalten wir uns vor. Falls Sie keine Werbung zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen mehr erhalten möchten, können Sie der entsprechenden Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Dazu können Sie sich per Klick auf den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink von den Produktempfehlungen abmelden.
Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden Ihre Daten gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich einer darüber hinausgehenden Datenverwendung zugestimmt haben. Wenn Sie sich mit Ihrer Emailadresse für unseren monatlichen Newsletter anmelden, nutzen wir Ihre Emailadresse für eigene Werbezwecke, bis Sie sich vom Newsletter-Bezug abmelden.

Datensicherheit
Ihre personenbezogenen Daten sind bei uns sicher! Sie werden durch SSL mit einem 2048 Bit langen Code  verschlüsselt und an uns übertragen. Unsere Webseiten sind durch technische Maßnahmen gegen Beschädigung, Zerstörung, unberechtigten Zugriff geschützt. Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt auf einem speziell gesicherten Server in einem Rechenzentrum in Aachen.


Auskunfts - & Widerrufsrecht
Sie erhalten jederzeit ohne Angaben von Gründen kostenfrei Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten. Sie können jederzeit Ihre bei uns erhobenen Daten sperren, berichtigen oder löschen lassen, bzw. diese selbst ändern. Sie können jederzeit die uns erteilten Einwilligung zur Datenerhebung und Verwendung ohne Angaben von Gründen widerrufen. Wenden Sie sich dazu an
kontakt@a-buy24.de.

Hinweis: Wir nutzen weder Scripte noch Analysentools von Google oder anderen Dritten. Ihre Daten werden ausschließlich in Deutschland verwaltet und  somit gilt uneingeschränkt der Deutsche Datenschutz.

§ 12 Erfüllungsort, Gerichtsstand, Anwendbarkeit deutschen Rechts:

1. Als Erfüllungsort und Gerichtsstand wird - soweit gesetzlich zulässig - der Sitz der Apotheke in Georgsmarienhütte vereinbart. Dasselbe gilt, wenn der Besteller keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

2. Es gilt deutsches Recht. Die Geltung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den Internationalen Warenkauf vom 11.04.1998 ist ausgeschlossen.

§ 13 Salvatorische Klausel:
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen oder des mit dem Besteller geschlossenen Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen der Geschäftsbedingungen und des Vertrages unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt diejenige wirksame Vereinbarung, welche die Vertragsparteien bei Kenntnis des Mangels zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vereinbart hätten, um den gleichen Erfolg zu erzielen.




§ 14
 Online-Streitbeilegung

Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor der Verbraucherschlichtungsstelle teil.
Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle
des Zentrums für Schlichtung e.V.
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein
Telefon 07851 / 795 79 40
Fax 07851 / 795 79 41
E-Mail:
mail@verbraucher-schlichter.de

Wir, die Georgs Marien Apotheke, Berthold Stork sind gemäß §37 VSBG verpflichtet, an dem Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen.

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter
http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Unsere  E-Mail-Adresse lautet: kontakt@a-buy24.de




Georgsmarienhütte, Stand 01.02.2018




 







 

 
  Rezept-Einlösung
Ihre Vorteile

Ihr Bonus

  Richtig sparen
 Ihre Sicherheit
Der Einkauf

Der Datenschutz

 Ihre Apotheke direkt
Online-Beratung

Ihr Team

Kontakt

Häufige Fragen

AGB

Impressum

 
 
medizinfuchs.de Partner